Das OLi-Buch

Das Buch der OLi-Lichtspiele Magdeburg
Das Buch der OLi-Lichtspiele Magdeburg

Der Autor Dieter Niemann erzählt in diesem Band den wechselnden Werdegang eines traditionsreichen Magdeburger Kinos – der „OLi-Lichtspiele“ in der Olvenstedter Straße. Es gehört seit seiner Gründung im Jahre 1936 zu den bekanntesten Kinotheatern Magdeburgs, das sich schnell wachsender Beliebtheit nicht nur unter den Kinogängern in Magdeburg-Wilhelmstadt erfreute. Regelmäßig bildeten sich lange Besucherschlangen vor dem Eingang. Hier lebten, liebten und litten die Menschen in unterschiedlichen politischen Systemen mit ihren verehrten Filmdiven und Leinwandhelden.

Gestützt auf zahlreiche, bislang unbekannte Fotografien, Nachlassmaterialien und Informationen zeichnet der Auto am Beispiel der „OLi-Lichtspiele“ ein lebendiges Bild der Magdeburger Kinokultur von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart nach, das natürlich auch ein Stück deutscher Filmgeschichte widerspiegelt. Entstanden ist ein Erinnerungsbuch, dem es gelingt, einen wichtigen Teil der Magdeburger, speziell der Stadtfelder Alltagsgeschichte lebendig werden zu lassen. Da trifft es sich gut, dass das Lichtspielhaus seit 2003 mit nostalgischem Flair und an alter Stelle wieder Besuchern für Filmabende und Veranstaltungen offen steht und damit auch eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlägt.

Sie erhalten das Buch im OLi-Kino an der Abendkasse oder unter folgender Mailadresse: info@oli-kino.de

OLi-Papiermodell
OLi-Papiermodell

ISBN 978-3-939884-09-5
Mauritius-Verlag Magdeburg
Preis 9,50 Euro
Versandkosten 1,50 Euro

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus